13.10.2018 30 Jahre Muskelstammtisch Nürnberg

1988 traf sich in Nürnberg eine kleine Gruppe muskelkranker Menschen mit der Absicht, eine Selbsthilfegruppe zu gründen. Waren es bei den ersten Treffen nur einige Wenige, die den Weg dorthin fanden, so zählt die Selbsthilfegruppe der DGM, Landesverband Bayern e.V., heute bundesweit zu einer der größten.

181029 Werkmeister 30 Nuernberg Stammtisch 2

Inzwischen kommen über dreißig Teilnehmer und Teilnehmerinnen regelmäßig zu den einmal im Monat stattfindenden Treffen. Die Gruppenmitglieder unternehmen sehr vieles miteinander, sie organisieren Ausflüge, kulturelle und kulinarische Veranstaltungen sowie Stadtführungen. Die Mitglieder halten fest zusammen und geben sich Kraft. Trauer um langjährige Weggefährten und andere schwierige Situationen sind miteinander leichter zu bewältigen. Umso erfreulicher war es, dass bei der 30-Jahr-Feier sogar einige der Gründungsmitglieder mit dabei waren und fröhlich mitfeierten.

Richard Bartsch, Bezirkstagspräsident Mittelfranken, betonte in seinem Grußwort die Notwendigkeit umzudenken. Das gelte auch für die Politik, um eine Gesellschaft für alle zu entwickeln. Die Selbsthilfe sei daher ein wichtiger und fester Bestandteil. Er überbrachte eine Spende des Bezirks Mittelfranken von 100 Euro.

Prof. Frank Erbguth, Chefarzt der Neurologischen Klinik des Südklinikums Nürnberg, gratulierte zum runden Jubiläum und ging in seinem Grußwort auf die Stellung der Neuromuskulären Krankheiten im Bereich der Medizin ein. Als seltene Krankheiten, die bisher kaum mit aufsehenerregenden Therapiemethoden in die Schlagzeilen geraten würden, führen Muskelkrankheiten eher ein Schattendasein. Daher sei es umso beeindruckender, dass die Kontaktgruppe bis heute bestehe und immer noch wachse. Die aktuellen medizinischen Entwicklungen versprächen jedoch auch für Neuromuskuläre Erkrankungen echte Behandlungsmöglichkeiten. Ein erstes erfolgversprechendes Beispiel ist die Behandlung der Spinalen Muskelatrophie.

Tanja Günther, KISS (Kontakt- u. Informationsstelle für Selbsthilfegruppen) Weißenburg, wies auf die Beständigkeit und den Vorbildcharakter auch für andere Selbsthilfegruppen hin, was sich durch das langjährige Bestehen zeige.

Matthias Küffner, Vorstandsmitglied des DGM Bundesverbandes, gratulierte und brachte seine langjährige Verbundenheit mit der Gruppe zum Ausdruck.

Elisabeth Schäfer, 1. Vorsitzende des Landesverbandes Bayern, überreichte Ursula Halsband den Ehrenpreis des Landesverbandes. Zusammen mit ihrem Mann Heinz-Werner und Armin Krischer, Schatzmeister des Landesverbandes, ist sie Ansprechpartnerin der Gruppe und ihr zentraler Motor.

 181029 Werkmeister 30 Nuernberg Stammtisch 3 181029 Werkmeister 30 Nuernberg Stammtisch 1  181029 Werkmeister 30 Nuernberg Stammtisch 4 

Wunderbare, selbstgebackene Kuchen, die von den Gruppenmitgliedern mitgebracht wurden, sorgten für das leibliche Wohl.

Und dann … ja dann gab es noch einen Überraschungsgast, den Kurti. Kurti gehört zu den eher seltenen Exemplaren der Ventriloquisten… und er weiß sein Publikum zu unterhalten. Mehr zu diesem Begriff erfahren Sie bei google.

Susanne Werkmeister

Aktiv werden in der DGM

Sie haben gern Kontakt zu Menschen?
Sie möchten sich für andere einsetzen?
Sie suchen eine sinnvolle Aufgabe?

Im Landesverband Bayern e.V. der DGM sind etwa 50 Personen ehrenamtlich engagiert. Viele von ihnen sind selbst von einer Muskelerkrankung betroffen oder als Angehörige von Muskelkranken bei der DGM tätig.

Spendenkonten

Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke
(DGM) – Landesverband Bayern e. V. – 
IBAN: DE24 7002 0500 0007 8952 00

BIC: BFSWDE33MUE

Förderverein der DGM
– Landesverband Bayern e. V. –
IBAN:   DE02 6005 0101 7491 8927 96
BIC:     SOLADEST600

Wir sind Mitglied:

• Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke e.V.
  www.dgm.org

• Paritätischer Wohlfahrtsverband, LV Bayern
  www.paritaet-bayern.de

• LAG SELBSTHILFE Bayern e.V.
  www.lag-selbsthilfe-bayern.de

Es ist normal, verschieden zu sein.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Zur Datenschutzerklärung Ich bin einverstanden.